Starke Leistungen beim ersten Teamwettkampf

Am 11. Juni 2022 fand in Schlüchtern der erste Teamwettbewerb der Wettkampfserie für die Kinder U8 und U10 statt.

Wir nahmen mit jeweils einer gemeinsamen Mannschaft mit dem TV Wächtersbach in der U8 den „kleinen Wächtern vom roten Berg“ und in der U10  den „roten Schlossgeistern“ teil.

Zuerst musste bei der U8 die 30m Hindernissprintstaffel gelaufen werden. Hier lieferten die Kinder sich ein spannendes Rennen und die „kleinen Wächter“ belegten mit nur einem Punkt Rückstand mit 64 Punkten den zweiten Platz.

Als zweite Disziplin kam die Einbeinhüpferstaffel dran. Hier hatte jede Mannschaft zwei Durchgänge und der bessere Durchgang kam in die Wertung. Auch hier landete unsere Mannschaft U8 mit nur einem Punkt hinter den Gelnhäuser Turboschnecken mit 394 Punkten auf dem zweiten Platz.

Als nächstes ging es zum Schlagwurf. Geworfen wurde mit einem Holzstab. Jeder Teilnehmer hatte drei Versuche und die Summe der Weitenpunkte ging in die Teamwertung.  Hier machte sich dann das reine Mädchenteam bemerkbar und sie belegten mit 124 Punkten den vierten Platz.

Im Abschlussrennen, der Biathlon-Staffel gaben die Mädels nochmal alles und holten sich trotz Sturz zu Beginn des Rennens mit 5:42,0 min den zweiten Platz. Hier haben die Kinder alle Hindernisse getroffen und mussten keine Strafrunden laufen. Tolle Leistung!

In der Gesamtwertung belegten „Die kleinen Wächter vom roten Berg“ dann einen verdienten 2.Platz.

„Die roten Schlossgeister“ starteten auch bei der U10 mit der 40m Hindernissprintstaffel. Hierbei übersprangen die Schlossgeister 80 Hindernisse und teilten sich  mit weiteren drei Mannschaften den zweiten Platz.

Als nächsten ging es zum 40 Meter Sprint. Jedes Kind musste die Strecke zweimal laufen und die Summe der Zeiten ging in die Wertung. Es wurde aus jeweils zwei verschiedenen Startpositionen gestartet. Mit 99,2sec erreichte unsere Mannschaft den 6. Platz.

Danach musste ein Fahrradreifen im Drehwurf so weit wie möglich geworfen werden. Mit 132 Punkten belegten unsere Kids hier den siebten Platz.

Die vierte Disziplin war der Stabweitsprung. Hier konnte man sich mit 136 Punkten den fünften Platz sichern.

In der  Biathlon-Staffel am Ende hatten die Schlossgeister etwas Pech beim Werfen und mussten ein Paar Strafrunden laufen. Sie konnten sich aber noch den sechsten Platz erkämpfen.

In der Gesamtwertung erreichten „Die roten Schlossgeister“ einen starken fünften Platz.

Leichtathleten des TV Rothenbergen holen mehrere Kreismeistertitel

Bei den Kreismeisterschaften der Kinder U12 in Gelnhausen am 06. und 07. Mai 2022 erzielten die Teilnehmer des TV Rothenbergen sehr gute Ergebnisse.

Zwei Kreismeistertitel holte Jonas Osterhoff in der M10 im 800m Lauf mit 3:01,53 Minuten und im Schlagballwurf mit 38,50 Meter. Im 50m Sprint und im Weitsprung sicherte er sich mit 8,34sec und 3,62 Metern jeweils den zweiten Platz.

Ein weiterer Kreismeistertitel in der M10 ging an Nick Altenburg. Mit 3,69 Meter landete er im Weitsprung vor seinem Teamkollegen. Im Schlagballwurf wurde er mit 30,50 Meter Zweiter. Beim 800m Lauf wurde er mit 3:22,45 Minuten Dritter und beim 50m Sprint mit 8,53 Sekunden Vierter.

Bei den Mädchen der Jahrgangsstufe W10 schaffte es Lena Dallmeyer zweimal auf die Medaillenplätze. Sie wurde beim 50m Sprint mit 8,91 Sekunden und beim Schlagballwurf mit 16,00 m Dritte.

Ihre Vereinskollegin Isabella Blaski erreichte zwei vierte Plätze. Im Weitsprung sprang sie 2,93m weit und beim Ballwurf erzielte sie eine Weite von 15,00m. Im Sprint lief sie im Endlauf mit 9,65 sec auf den siebten Platz.

 

Leichtathletik – Erfolgreiche Teilnahme der TVR-Athleten am Aschaffenburger Herbstsportfest

Im Oktober nahmen einige Athleten des TVR am Aschaffenburger Werfertag mit den unterfränkischen Meisterschaften in Bahnläufen teil. Für die jüngsten Teilnehmer gab es außerdem einen Werfer Schnuppertag. Bei den Kindern U12 nahmen Leonie Meininger und Tobias Müller am Werfer-Dreikampf teil. Hierbei musste mit einem Heuler geworfen werden, mit einem Tennisring ein Drehwurf ausgeführt werden und mit einer 2kg Kugel gestoßen werden. Leonie Meininger belegte bei den Mädchen W11 mit 864 Punkten den zweiten Platz. Bei den Jungs M11 erreichte Tobias Müller starke 1.257 Punkte und landete auf dem dritten Platz. In der Altersklasse M12 siegte Felix Neunherz im 2.000 Meterlauf mit einer Zeit von 7:48,47 Minuten und wurde Erster. Im Speerwurf erreichte er mit 25,42 Meter den zweiten Platz. Lisa Stasjew W14 wurde im Speerwurf mit 26,32 Metern Erste und im Kugelstoßen (9,31m) und Diskuswurf (23,63m) Zweite. Michael John Barden belegte in den Disziplinen Kugelstoßen, Diskuswurf und Speerwurf jeweils den dritten Platz.

Leichtathletik – Starke Leichtathleten des TV Rothenbergen bei den Crosslauf Meisterschaften

Bei den Crosslauf Meisterschaften des Leichtathletik-Kreises Gelnhausen-Schlüchtern am vergangenen Wochenende in Bad Orb konnten die Läufer und Läuferinnen des TV Rothenbergen erneut gute Ergebnisse erzielen. Bei nasskaltem Wetter ging es durch den Kurpark in Bad Orb auf eine je nach Altersklasse variierte Strecke. Die sechs- und siebenjährigen Kinder mussten eine Strecke von 500 Metern zurücklegen. In der Altersklasse M/W6 startete Hannah Riedel für den TVR. Sie lief ein starkes Rennen und kam mit einer Zeit von 2:27,6 Minuten als Zweite ins Ziel. In ihrer Altersklasse war Hannah Riedel das schnellste Mädchen. Bei den Siebenjährigen gingen Lenja Meininger und Lena Dallmeyer an den Start. Lenja Meininger belegte mit einer Zeit von 2:29,3 Minuten den 13. Platz und Lena Dallmeyer mit 2:47,7 Minuten den 22. Platz in einem sehr großen Teilnehmerfeld. Ab dem Jahrgang 2011 musste schon eine Strecke von 1000 m zurückgelegt werden und die Wertung erfolgte nach Mädchen und Jungen getrennt. Bei den Jungs der M8 lief Alexander Neunherz die 1000 Meter in einer Zeit von 4:56,8 Minuten und belegte den 12. Platz. Lolle Poch erreichte in der W11 mit 5:19,6 Minuten den 10. Platz. In der Altersklasse U14 musste eine Strecke von 1.500 Meter zurückgelegt werden. Hier konnte sich Felix Neunherz mit einer Zeit von 6:02,7 Minuten erneut den ersten Platz sichern. Friederike Reichel lief bei der W15 die 2000 m lange Strecke in 8:53,5 Minuten und siegte zum wiederholten Mal bei diesen Meisterschaften.
Das Trainerteam des TV Rothenbergen zeigte sich vollauf zufrieden mit den Ergebnissen.

Leichtathletik – Die Jugend des TV Rothenbergen nimmt erfolgreich am Mini-Marathon in Frankfurt teil.

Die Läufer des TV Rothenbergen beim Minimarathon in Frankfurt

Am vergangenen Sonntag fand im Rahmen des Frankfurt Marathon auch der jährliche Schneider-Electric Mini-Marathon statt. Hierbei laufen die Kinder und Jugendliche eine Strecke von 4,2 km und können die einmalige Atmosphäre beim Zieleinlauf in die Frankfurter Festhalle über den roten Teppich wie die Großen miterleben. Zum diesjärigen Lauf waren rund 2.800 Kinder und Jugendliche gemeldet. Der TVR nahm mit drei Athleten daran teil. Unsere Läufer absolvierten ein tolles Rennen.
Felix Neunherz startete in der Altersklasse JU14 und sicherte sich mit einer Top-Zeit von 18:08 min den 27. Platz unter 405 Teilnehmern in seiner Altersklasse. Kurz dahinter lief Michael John Barden JU18 mit einer Zeit von 18: 15 min in die Festhalle ein. Bei Kindern U12 lief Tobias Müller die 4,2 km in einer Zeit von 22:22 min.

Leichtathletik – Neue Gruppeneinteilung und neuer Trainingsplan

Die Sommersaison neigt sich dem Ende zu und zur Hallensaison findet auch der alljährliche Wechsel der Altersgruppen in die neuen Trainingsgruppen statt. Zum Training am Donnerstag den 17. Oktober 2019 treffen sich alle Kinder nochmals in ihren bisherigen Gruppen. Dort werden die vom Wechsel betroffenen Kinder von den Trainern in der Gruppe verabschiedet und anschließend zur neuen Gruppe gebracht.

Für folgende Jahrgänge steht der Wechsel in die höhere Altersklasse an:

  • Jahrgang 2012 wechselt von der U8 in die U10
  • Jahrgang 2010 wechselt von der U10 in die U12
  • Jahrgang 2008 wechselt von der U12 in die Jugend
  • Altersklassen (Saison 2020):
  • U8: 2013/2014/2015 (ab 5. Geburtstag)
  • U10: 2011/2012
  • U12: 2009/2010
  • Jugend: ab 2008
  • Folgende Trainer betreuen die einzelnen Gruppen:
  • U8:                        Friederike Reichel, Sven Mertlich
  • U10/U12:             Annika Reichel, Tim Steigerwald, Michael John Barden
  • U12:                      Tanja Müller, Lisa Stasjew
  • Jugend:                Tanja Müller, Doreen Reichel
  • Neue Trainingszeiten
  • U8:         Donnerstag        16.00 Uhr bis 17.00 Uhr                               Große Halle        Friederike und Sven
  • U10:      Montag                16.00 Uhr bis 17.30 Uhr                               kleine Halle        Annika und Tim
  •                Donnerstag        16.00 Uhr bis 17.00 Uhr                               große Halle        Annika, Tim und Michael
  • U12:      Montag                16.00 Uhr bis 17.30 Uhr                               kleine Halle        Annika und Tim
  •                Donnerstag        16.00 Uhr bis 17.00 Uhr                               große Halle        Tanja und Lisa
  • JU:         Montag                17.30 Uhr bis 19.00 Uhr                               kleine Halle        Tanja    
  •                Mittwoch            17.00 Uhr bis 19.00 Uhr                               große Halle        Doreen
  •                Donnerstag        17.15 Uhr bis 18.30 Uhr                               kleine Halle        Tanja

Reichel wird zum dritten Mal Deutsche Meisterin

Zur Teilnahme an den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften im Fünfkampf hatten sich Friederike Reichel in der Altersklasse W14/15 und Felix Neunherz in der Altersklasse M12/13 qualifiziert. In dem Einzelwettkampf Schleuderball hatte sich Friederike Reichel ebenfalls qualifiziert.

Für Friederike Reichel ging es um die Verteidigung des Deutschen Meistertitels aus den beiden Vorjahren.

Die Teilnehmerinnen der W14/15 absolvierten den Fünfkampf in den Disziplinen 100m-Sprint, Weitsprung, Schleuderball, Kugelstoß und 1000m-Lauf. Hier blieb es bis zum Ende spannend beim Kampf um Platz eins. Nach einem nicht so optimalen Start im Schleuderball mit 36,62 m musste Friederike in den anderen Disziplinen Punkte aufholen. Nach dem 100m-Sprint mit 13,60 sec., dem Weitsprung mit 4,97 Metern und dem Kugelstoß von 9,93 Metern lag sie mit 42,949 Punkten auf Rang 2.

Der Rückstand zum ersten Platz betrug 1,5 Punkte. Dies hieß es dann in der letzten Disziplin dem 1000m-Lauf aufzuholen. Friederike gab hier nochmal alles und lief ein tolles Rennen, das sie als Siegerin mit einer Zeit von 3:24,7 Minuten beendete. Sie konnte mit einer Gesamtpunktzahl von 53,566 den deutschen Meistertitel zum dritten Mal nach Rothenbergen holen.

TV Rothenbergen bei den Deutsche Mehrkampfmeisterschaften in Enkheim erfolgreich

Deutsche Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes am 15./16.09.2018 in Einbeck

Friederike Reichel und Lisa Stasjew vom TV Rothenbergen mit überzeugenden Leistungen. Am vergangenen Wochenende wurden in Einbeck die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften (DMKM) des dm2018-1dm2018-1Deutschen Turnerbundes ausgetragen. Nachdem sich Lisa Stasjew in der Altersklasse W12/13 und Friederike Reichel in der Altersklassen W14/15 vom TV Rothenbergen bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften in Schlüchtern im August qualifiziert hatten, starteten sie in der Rubrik Leichtathletik-Fünfkampf. Lisa Stasjew nahm zum ersten Mal bei den Deutschen Meisterschaften teil und errang mit guten Leistungen den 4. Platz in ihrer Altersklasse. Folgende Ergebnisse konnte sie erzielen: 75m-Lauf in 10,75sek., Weitsprung (Zone) 4,64 m, Schleuderball 29,87m, Kugelstoßen 7,87m und 1000m-Lauf 3:41,2 min. Damit erzielte sie eine Gesamtpunktzahl von 46,275 Punkten.  Friederike Reichel überzeugte mit sehr guten Leistungen und sicherte sich den Deutschen Meistertitel mit einer Gesamtpunktzahl von 52,748 Punkten. Sie erreichte eine neue Bestweite im Schleuderball mit 39,52 m, lief die 100m in 13,61s. Im Weitsprung erreichte sie 4,99 m, im Kugelstoßen 8,96 m und die 1000 m lief sie in 3:33,2 min. Nachdem sie im letzten Jahr bereits Deutsche Meisterin in Berlin wurde, konnte sie sich auch in diesem Jahr den Titel in Einbeck sichern.

 

 

 

Rothenberger Leichtathletinnen und Leichtathleten erfolgreich bei Hessischen Mehrkampfmeisterschaften

Kürzlich  wurden in Schlüchtern die Hessischen Meisterschaften im Rahmen der Mehrkampfmeisterschaften des Deutschen Turnerbundes auch die Mehrkampfmeisterschaften im leichtathletischen Fünfkampf und Dreikampf der Altersklassen M/W 7 bis Senioren ausgetragen. 

Für den Turnverein Rothenbergen samstags nahmen im leichtathletischen Fünfkampf in der Kategorie W12/13 Lisa Stasjew und in der Kategorie W14/15 Friederike Reichel teil.

Beide belegten in ihrer Altersklasse den 1. Platz und wurden Hessenmeisterinnen. Lisa Stasjew sprintete die 75m in 11,17sec., sprang 4,63m weit, im Kugelstossen erreichte sie 7,50m und im Schleuderball 3,33m. Die 1000m lief sie im 3:54,5min.

Friederike Reichel lief in 14,05sec. die 100m, sprang 4,85m weit, bestätigte ihre Kugelstoßleistung mit 9,54m, schleuderte den Ball 37,50m weit und lief die 1000m in 3:36,3min.

Mit diesen Leistungen qualifizierten sich beide für die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften, die am 16. September 2018 in Einbeck stattfinden.

Am Sonntag traten dann Christina Wisskirchen bei den W9, Felix Neunherz  bei den M11 und Tobias Müller bei den M10 an.

Christina Wisskirchen wurde in ihrer Altersklasse Hessenmeisterin. Sie sprang 3,59m weit, lief die 50m in 8,5sec. und warf den Ball auf 23,0m. Felix Neunherz kam in seiner Altersklasse auf den 3. Platz. Er sprang auf 3,98m, lief die 50m in 7,99sec. und warf den Ball 35,0m weit. Tobias Müller belegte in seiner Altersklasse den 8. Platz. Er sprang 3,56m weit, lief 8,97sec. auf die 50m und warf den Ball 27,50m weit.