Beiträge

TV Rothenbergen und TV Wächtersbach absolvieren die Kila-Wettkämpfe als Startgemeinschaft

Bei den diesjährigen Kinderleichtathletik Team-Wettkämpfen gingen der TV Wächtersbach und TV Rothenbergen mit gemeinsamen Teams an den Start und holten sich die Plätze zwei und drei der Gesamtwertung.

Am 17.09.20222 fand in Bad Soden-Salmünster der dritte Teamwettkampf der Wettkampfserie in der Kinderleichtathletik der U8 und U10 statt.

Die Startgemeinschaft des TV Wächtersbach/TV Rothenbergen startete dort in der U8 mit den „kleinen Wächtern vom roten Berg“ und den „roten Wächtern vom Bergbach“ sowie in der U10 mit den „roten Schlossgeistern“ und den „blauen Schlossgeistern“.

Die U8 Mannschaften mussten vier Disziplinen absolvieren: 30m Hindernisstaffel, Stabsprung, Drehwurf und Biathlon-Staffel (ca.600m).

Die kleinen Wächter vom roten Berg gingen als führende Mannschaft in der Gesamtwertung in den letzten Wettkampf. Im Stabsprung zeigten sie eine starke Leistung und belegten mit 13 Punkten den ersten Platz. Die roten Wächter vom Bergbach landeten hier mit 8 Punkten auf dem fünften Platz.

In der 30m Hindernisstaffel kamen die kleinen Wächter vom roten Berg aufgrund eines Sturzes leider nur auf Rang sechs. Die roten Wächter vom Bergbach konnten hier mit 56 Punkten wieder den fünften Platz holen. Im Drehwurf musste ein Fahrradreifen soweit wie möglich geworfen werden. Hier belegten die kleinen Wächter vom roten Berg den vierten Platz und die roten Wächter vom Bergbach den fünften Platz.

Zum Abschluss gab es für alle Mannschaften die Biathlon-Staffel. Hierbei müssen die Kinder eine Runde laufen, Hindernisse abwerfen, wieder eine Runde laufen und nochmals Hindernisse abwerfen. Für jedes nicht getroffene Hindernis muss eine kleine Strafrunde gelaufen werden. Die Kleinen Wächter vom roten Berg konnten aufgrund eines Ausfalles nur mit fünf Kindern die letzte Disziplin antreten. Lotta Horseling musste die Strecke daher doppelt laufen. Nach ein paar Strafrunden mussten sich die kleinen Wächter vom roten Berg den roten Flitzern und den Turboschnecken geschlagen geben und erreichten hier insgesamt den vierten Platz. Die roten Wächter vom Bergbach belegten in der Biathlon Staffel den sechsten Rang.

In der Tageswertung wurden die kleinen Wächter vom roten Berg Vierter und die roten Wächter vom Bergbach Sechster.

In die Gesamtwertung der Kila-Wettkampfserie gehen alle Mannschaften ein, die an allen drei Wettkämpfen der Serie teilgenommen haben.

Die kleinen Wächter vom roten Berg holten sich in der Gesamtwertung den zweiten Platz mit einem Punkt Abstand hinter den Turboschnecken vom TV Gelnhausen.

 

Die Mannschaften der U10 mussten fünf Disziplinen absolvieren: 40m Hindernisstaffel, 40m Sprint, Hoch-Weitsprung, Medizinballstoß und Biathlon-Staffel (ca.800m).

Die Teams starteten mit der Hindernisstaffel. Die roten Schlossgeister lieferten sich hier mit den TVG Schlangen ein spannendes Rennen und sie landeten mit 80 Punkten auf Rang zwei. Die blauen Schlossgeister konnten sich hier den vierten Platz mit 78 Punkten erkämpfen. Im Sprint belegten die roten Schlossgeister Rang zwei und die blauen Schlossgeister Rang sechs. Im Hoch-Weitsprung konnten die blauen Schlossgeister ihre Vereinskollegen von den roten Schlossgeistern mit 15 Siegpunkten schlagen und belegten den dritten Platz, die roten Schlossgeister den siebten. Auch im Medizinballstoßen hatten die blauen Schlossgeister die Nase vor Ihren Vereinskollegen und kamen mit 168 Punkte auf den vierten Platz. Die roten Schlossgeister belegten mit 154 Punkten Rang sieben.

In der abschließenden Biathlon-Staffel durften die Kids nochmal ihre Ausdauer und Treffsicherheit unter Beweis stellen. Hierbei konnten die roten Schlossgeister sich den dritten Platz erkämpfen und die blauen Schlossgeister den siebten Platz.

In der Tageswertung erreichten die roten Schlossgeister mit 21 Siegpunkten den dritten Platz und die blauen Schlossgeister den fünften Platz. Auch in der Gesamtwertung belegten die roten Schlossgeister den dritten Platz.

Die Teilnahme als Startgemeinschaft in der diesjährigen Leichtathletiksaison wird von allen Beteiligten beider Vereine als voller Erfolg gesehen.

Starke Leistungen beim ersten Teamwettkampf

Am 11. Juni 2022 fand in Schlüchtern der erste Teamwettbewerb der Wettkampfserie für die Kinder U8 und U10 statt.

Wir nahmen mit jeweils einer gemeinsamen Mannschaft mit dem TV Wächtersbach in der U8 den „kleinen Wächtern vom roten Berg“ und in der U10  den „roten Schlossgeistern“ teil.

Zuerst musste bei der U8 die 30m Hindernissprintstaffel gelaufen werden. Hier lieferten die Kinder sich ein spannendes Rennen und die „kleinen Wächter“ belegten mit nur einem Punkt Rückstand mit 64 Punkten den zweiten Platz.

Als zweite Disziplin kam die Einbeinhüpferstaffel dran. Hier hatte jede Mannschaft zwei Durchgänge und der bessere Durchgang kam in die Wertung. Auch hier landete unsere Mannschaft U8 mit nur einem Punkt hinter den Gelnhäuser Turboschnecken mit 394 Punkten auf dem zweiten Platz.

Als nächstes ging es zum Schlagwurf. Geworfen wurde mit einem Holzstab. Jeder Teilnehmer hatte drei Versuche und die Summe der Weitenpunkte ging in die Teamwertung.  Hier machte sich dann das reine Mädchenteam bemerkbar und sie belegten mit 124 Punkten den vierten Platz.

Im Abschlussrennen, der Biathlon-Staffel gaben die Mädels nochmal alles und holten sich trotz Sturz zu Beginn des Rennens mit 5:42,0 min den zweiten Platz. Hier haben die Kinder alle Hindernisse getroffen und mussten keine Strafrunden laufen. Tolle Leistung!

In der Gesamtwertung belegten „Die kleinen Wächter vom roten Berg“ dann einen verdienten 2.Platz.

„Die roten Schlossgeister“ starteten auch bei der U10 mit der 40m Hindernissprintstaffel. Hierbei übersprangen die Schlossgeister 80 Hindernisse und teilten sich  mit weiteren drei Mannschaften den zweiten Platz.

Als nächsten ging es zum 40 Meter Sprint. Jedes Kind musste die Strecke zweimal laufen und die Summe der Zeiten ging in die Wertung. Es wurde aus jeweils zwei verschiedenen Startpositionen gestartet. Mit 99,2sec erreichte unsere Mannschaft den 6. Platz.

Danach musste ein Fahrradreifen im Drehwurf so weit wie möglich geworfen werden. Mit 132 Punkten belegten unsere Kids hier den siebten Platz.

Die vierte Disziplin war der Stabweitsprung. Hier konnte man sich mit 136 Punkten den fünften Platz sichern.

In der  Biathlon-Staffel am Ende hatten die Schlossgeister etwas Pech beim Werfen und mussten ein Paar Strafrunden laufen. Sie konnten sich aber noch den sechsten Platz erkämpfen.

In der Gesamtwertung erreichten „Die roten Schlossgeister“ einen starken fünften Platz.